Es gibt für Feuerwehren die verschiedensten Leistungsabzeichen. Jedes Bundesland hat seine eigenen, die sich aber vom Ausbildungsziel her nicht unterscheiden...

 

Bei der Feuerwehr Bergham gibt es traditionell seit Anbeginn der Einführung der Leistungsprüfungen 2 Abzeichen, die im Wechsel jedes Jahr durchgeführt werden: das Lösch- und das THL-Abzeichen. Dabei gibt es jeweils 6 Stufen, was bedeutet, man kann im Idealfall frühestens nach 12 Jahren die Endstufe Gold/Rot erreichen, was eine besondere Leistung darstellt.

 

Neu eingeführt wurden in Bergham der Atemschutzleistungsbewerb ASLB des BFV Oberpfalz, das zum ersten Mal 2012 in Bronze von 12 Kameradinnen und Kameraden abgelegt wurde.

2014 trat man zum zweiten Mal mit einer Mischgruppe an, bei der 6 Kameraden die Bronze- und 6 Kameraden die Silberprüfungen meisterten.

Man stellte hier zweimal in Folge die meisten Teilnehmer bei dem Bewerb. Des Weiteren sei zu erwähnen, dass man mit den abgelegten Prüfungen die bisher einzige Wehr des KBM-Bereiches Armin Jehl ist.

 

Die erste Teilnahme am Oberpfalzcup fand 2013 statt, bei der 10 Kameradinnen und Kameraden den Wettkampf mit Bravour bestanden. 3 Jahre nach der ersten Teilnahme trat man 2016 gleich mit 2 Gruppen an.

Auch beim Bundesleistungsabzeichen nahmen 9 Floriansjünger 2015 zum ersten mal teil. Auch hier ist man bei beiden Wettkämpfen die erste Feuerwehr im KBM-Bereich.

 

Die Neueinführung dieser Abzeichen und Wettkämpfe in Bergham soll auch in den nächsten Jahren zur Tradition werden und damit den Zusammenhalt und die Kameradschaft untereinander und mit anderen Feuerwehren stärken.